Donnerstag, 14. Dezember 2017

Neue Arbeiten

 Hallo,

in der letzten Zeit sind einige neue Arbeiten entstanden.


Der "Alte Baum" entstand, um mit verschieden Techniken, der Radierung,  zu expereimentieren. Daher gibt es verschiednene Druckvarianten, mit verschiedenen Farben und unterschiedlichen Druckstatien. Dies hier ist einer der ersten Drucke mit zwei Platten. Das Motiv hat die Größe einer Postkarte, sprich A6. Ich fertigte noch eine dritte Platte, bei der noch etwas mehr Farbe ins Spiel kommt.


Ach, wie das Leben so spielt, ist es manchmal ganz schön stürmisch. Ich bekomme oft, gefühlt, nichts auf die Reihe, dann will noch der eine oder andere irrgent etwas von einem; "Stürmische Zeiten" eben.
Druck der Farbradierung mit drei Platten
Größe 20 x 30 cm

Es grüßt

Kerstin

Montag, 21. August 2017

Wandgestaltung

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

ich möchte euch ein paar Bilder meiner letzten Auftragsarbeit zeigen. Vorher sah die Hauswander der Kampfsporthalle in Riesa eintönig aus. 




Nach der Vorbereitung und in Absprach des Auftraggebers entstand eine feurige Wand, die komplett lackiert wurde. 














Ich konnte die Wand nach meinen eigenen Vorstellungen gestalten, mit der Vorgabe, der Inhalt sollte die Nutzung der Halle wiederspiegeln und die Logos durften nicht fehlen.
Da in der Kampfsporthalle Riesa Judo und andere asiatischer Kampfsport trainiert wird, entstand die Idee eines asiatischen Drachens. Das Feuer speit nicht nur der Drache aus, sondern soll auch das Feuer und die Leidenschaft am Kampfsport verdeutlichen.

Montag, 29. Mai 2017

Impressionen vom Kirchentag 2017

Der Kirchentag in Berlin ist vorbei. Schön war es. Ich lernte viele interessante Menschen kennen und traf eine alte Freundin nach Jahren wieder.

Bis zum Dienstag beschäfftigte ich mich mit den Vorbereitungen zur Fahrt nach Berlin. Es sollte ja bis zur Abfahrt alles fertig sein. Die Bilder erhielten einen schönen Rahmen und wurden gut gepolstert eingepackt. Mehrfach schauten wir über die Materialien für den Aufbau, das auch ja nichts fehlt. Ich war total aufgeregt, erste Ausstellung und dann zu einer Großveranstaltung, aber auch gespannt.

Die letzte Nacht endete nach wenig Schlaf, das Auto wurde gepackt und auf nach Berlin. Zum Glück war es noch nicht so heiß und die Straßen frei. Wir kamen, wie geplant an. Am späten Nachmittag stand die Ausstellung. 



































Danach genoss ich den Rest- Eröffnungsgottesdienst und den Abend der Begegnung in Mitten der Stadt.

























Von Donnerstag bis Samstag öffneten sich die Türen der Messe Berlin. Es kamen immer wieder Mensche, die sich die Bilder und Skulpturen anschauten, manchen kurz und andere länger. Mit einigen kam ich ins Gespräch, die alle interessant verliefen.
Natürlich nahm ich mir auch die Zeit, um den Kirchentag zu genießen und mir Zeit für mich zu nehmen.













Zu guter letzt noch ein kleiner Auszug ausder Ausstellung. 

Dornenwald; Federzeichnung

Nervennahrung; Kaldnadelradierung, Mehrfarbdruck mit 4 Platten

Auszug aus meinem Tagebuch, Bleistiftzeichnung

Poträt; Stencil- Grafitti, 5 Schablonen

" Erinnere dich, wer du wirklich bist", König der Löwen; Stencil- Grafitti, 5 Schablonen

Samstag, 20. Mai 2017

Kirchentag- Ausstellung

Hallo,

zum Kirchentag in Berlin bekommt ihr die Möglichkeit, Werkevon mir zu sehen.

Kirchentag 2017 in Berlin


Das Thema meiner Ausstellung lautet:

Was geht in mir vor?- Wieso sieht es keiner?
Was empfindet ein depressiver Mensch?

Zu finden bin ich in der Messe Berlin (Chalottenburg) Halle 20.

"Dornenwald" Federzeichnung

Auszug aus meinem Zeichentagebuch

"Wankender Stein", Kompinationstechnik Tief- und Hochdruck

Ich freue mich über jeden interessierten Besucher.

Bis bald

Kerstin Dähne


Kirchentag 2017 Berlin

Samstag, 15. April 2017

Ostergrüße

Hallo liebe Leser,

ich wünsche allen ein gesegnetes Osterfest.

Liebe Grüße

Kerstin


Sonntag, 8. Januar 2017

Pulli für mich

Hallo,

ich wünsche allen Lesern ein gesundes Neues Jahr.


Ein warmer Überziehpullover ist in der letzten Zeit entstanden. Eine Anleitung gab es nicht. Mit einem der RVO- Rechner hab ich nur die Anzahl der Maschen zur Aufnahme errechnet und dann ging es los, mit Raglan von oben, dazu noch ein Zopfmuster am Vorderteil. 



Es machte einfach Spaß zu stricken und jetzt wärmt er mich. Bei den jetzigen Temperaturen super.

Links:

Gypsy
Pulli für mich